Design dir deine Social Wall!

Die contentfry Displays sind vorgestaltete Social Walls, die du mit einigen wenigen Klicks personalisieren kannst: Wähle als erstes einen Social-Wall-Typen aus, dann den Stil der Kacheln und passe zum Schluss noch Farben, Schriftart und anderes an. Mit den contentfry Displays bringst du deinen Social Media Feed schnell und einfach auf deine Website oder deinen Screen.



«Grid» - Die klassische Social Wall

Die Grösse der Kacheln passen sich bei diesem Display dem Inhalt des einzelnen Beitrages an, sodass ein nahtlos ineinanderfliessendes Raster entsteht. Der Alleskönner Grid eignet sich gleichermassen für Bild- und Text-Beiträge und kann als Web- oder Screen-Display eingesetzt werden. Es stehen dir mehr als neun verschiedene Kachel-Designs zur Auswahl. 


View live: Grid Display, Style East Side


«Squares» - Für die schönsten Bilder

Wähle die Squares, wenn du jede Menge tolle Fotos vorzuzeigen hast! Ein Mouseover bringt den dazugehörenden Text zum Vorschein: Entweder durch einen Flip auf die Rückseite des Bildes oder direkt im Bild selbst, auf einem unterlegten Schatten. Die Grösse der Kacheln ist fix, was dem Display ein sauberes Aussehen verleiht. 


View live: Squares Display, Style Squared





«Timeline» - Die Social Wall mit News-Charakter

Mit ihrer vertikalen Ausrichtung eignet sich die Timeline besonders gut für Inhalte, die in einer klaren Reihenfolge dargestellt werden sollen. Ein übersichtliches, strukturiertes Display für Beiträge mit hohem Augenmerk auf Text. 


View live: Timeline Display, Style Hemingway


«Slider» - Der Platzsparende

Der Slider wechselt in regelmässigen Zeitabständen seinen Inhalt. Du kannst auswählen, ob die Beiträge automatisch abgespielt werden oder ob der User durch Klicken horizontal scrollen kann. Das Display eignet sich optimal, wenn du zwar viele Inhalte aber nur wenig Platz auf deiner Webseite hast. Den Slider kannst du als Widget in einem festen Webseitenbereich oder animiert auf einem Screen einsetzen.


View live: Slider Display, Style Timor 




«Waterfall» - Die fliessende Social Wall

Der Waterfall lässt deine Beiträge sachte über den Bildschirm fliessen. Dieses Display basiert auf dem Social-Wall-Typen Grid, weshalb es auch dessen Vorteile mitbringt: nahtloses Ineinanderfliessen der Beiträge, super für gemischte Bild- und Textbeiträge und mit einer grossen Auswahl unterschiedlicher Kachel-Designs. Der Waterfall wurde für Screens konzipiert.


View live: Waterfall Display, Style Bucharest


«Slideshow» - Eins nach dem andern

In einer Art Diashow spielt dieses Display einen Content nach dem andern ab. Ein minimaler Zoomeffekt im Bild verleiht der Slideshow das gewisse Etwas. Das Display macht sich besonders gut auf Screens, lässt sich aber auch auf Webseiten einbinden.


View live: Slideshow Display, Style East End






Kacheln mit Stil für jeden Typen

Verspielt, minimalistisch oder kreativ: Für jeden Social-Wall-Typen stehen bis zu zehn unterschiedliche Kachel-Styles zur Auswahl. Für welchen Stil du dich am Ende entscheidest, hängt von der Art deines Contents und vom Charakter deines Brand ab. 







Brand Identity für die Social Wall

Mit dem ebenfalls neuen Style Editor kannst du deine Social Wall nun noch weiter personalisieren - sodass sie ganz sicher zu deiner Marke passt. Farben, Schriftart (Google Fonts oder Web-Safe), Schriftgrösse, Rahmen und Schatten sind nur einige der Möglichkeiten. Du kannst auch entscheiden, wie schnell Inhalte abgespielt werden sollen, in welchem Abstand die Kacheln zueinanderstehen oder wohin ein Klick führen soll. 






Einfache Einbindung auf der Website

Mit den contentfry Displays ist das Einbetten eines Social Feeds extrem einfach, unabhängig von deinen technischen Kenntnissen. Für die Einbindung auf der Website erhältst du einen iFrame-Code oder einen JavaScript/iFrame-Code. Um die Social Wall auf einem Screen aufzurufen, gibt es eine URL.




Überzeuge dich selbst!

Die neuen Displays stehen dir ab sofort zur Verfügung. Probiere sie aus! Logge dich auf contentfry ein und wähle den gewünschten Room. Im Menü auf der rechten Seite erscheinen dann die neuen Displays.