#inlovewithswitzerland

Jedes Jahr teilen Schweiz-Reisende über 250’000 Fotos, Videos und andere Liebesbotschaften mit dem Hashtag #inlovewithswitzerland auf Social Media. User-Generated-Content ist bei Schweiz Tourismus deshalb längst integraler Bestandteil der Marketingstrategie.



Die Entdeckungsplattform: inlovewithswitzerland.com 

Der Social Hub inlovewithswitzerland.com dient als Entdeckungsplattform – für Reisende genauso wie für den Schweiz-Vermarkter selbst. Ob die ersten Schneeflocken oder die Eröffnung der Badesaison, am Social Media Team von Schweiz Tourismus geht kein Ereignis unbemerkt vorbei. Täglich halten sie Ausschau nach spannendem User-Generated-Content, um diesen dann in eigene kleine Geschichten zu verwandeln. 


Besucher der Plattform können auf einer digitalen Karte die Schweiz nach Regionen und Orten erkunden – mit (saison)aktuellen und authentischen Fotos von anderen Schweiz-Verliebten.




Wer sich mehr von Zahlen als von schönen Bildern beeindrucken lässt, findet auf der Heatmap interessante Insights rund um den Hashtag #inlovewithswitzerland.





Die Storybox: wenn aus User-Content eine eigene Geschichte wird

Ob die coolsten Schneemänner, mystische Nebellandschaften oder Frühlingsblütenzauber: Den besten User-Generated-Content bündelt das Social Media Team mit dem Feature "Storybox" von contentfry zu kleinen Bildstrecken und teilt diese wiederum auf ihren eigenen Social Media Kanälen. 


Hier geht's direkt zur Storybox "Blütenzauber"



Themes: am richtigen Ort eingebunden

Doch nicht nur auf dem Social Hub zeigt Schweiz Tourismus den tollen User-Generated-Content. Er ist auch integraler Bestandteil der Hauptseite myswitzerland.com. Mit dem Feature "Themes" von contentfry werden die vielen tausenden Bilder automatisch nach Themen und Destination gefiltert und neu gruppiert. So finden die Besucher der Seite "Zermatt" auf myswitzerland.com dann auch nur die relevanten Bilder von Reisenden aus Zermatt vor. 





Kunde: Schweiz Tourismus

Idee & Konzept: SMLY (für inlovewithswitzerland.com)

Solution: API und Special Solution